Abzugeben und Zuchtstatus


Brutstatus Januar 2018:


Wichtige Infos:
•  Momentan kann ich weder neue Vorbesteller noch weitere Interessenten annehmen! Nach derzeitigem Stand habe ich sieben Interessenten, die bevorzugt mit möglichen Jungwellensittichen versorgt werden. Auch die Interessenten müssen sich, je nach Brutverlauf, auf eine monatelange Wartezeit einstellen.
•  Ältere Wellensittiche habe ich auch immer wieder abzugeben. Bei Bedarf einfach mal nachfragen.
•  Beim Kauf eines Wellensittichs, bei einem Beratungsgespräch oder einer Besichtigung der Anlage bitte ich um eine vorhergehende Terminvereinbarung per E-Mail bzw. Telefon. Fahrzeuge bitte in der Einfahrt des Hauses parken ( siehe ).



26 - Brutstatus 18. Januar 2018    "Der Selfie-König"


Der Selfie-König
"Selfie-Stick? Pah ... ist was für Weicheier! Ein Dreibein? So ein Quatsch ... braucht kein Welli! Der neuste Schrei ist ein lebendes Stativ, Modell Herr Züchter. Das kann man benagen, auf diesem kann man ein Nickerchen halten und es hält meist die Klappe, außer ich zwicke es an bestimmten Punkten zu doll. Ich kann posieren wie ich will, denn der Schnappschuss von mir gelingt immer und zeigt stets meine Schokoladenseite. Und wenn man das Stativ nicht mehr braucht oder es einem auf die Nerven geht, kann man es einfach fortschicken, klappt jedes Mal. Aber das Beste kommt erst noch. Es gibt jeden Abend fast pünktlich zur gleichen Zeit einen aus. Körnchen so viel ich essen kann. Das bedeutet Happy-Hour nicht nur für mich, sondern auch für alle anderen. Ganz schön spendabel das Teil. Das macht es für mich unbezahlbar und ungemein praktisch zugleich. Hoffentlich entdecken das meine Brüder nicht für sich. Denn andere lebendige Kamerahalterungen sind nicht so gutmütig."

Selfie 1 Selfie 2
"Mmmmh, gemütlich ist es hier ja." "Aber irgendwas lässt sich doch mit Sicherheit anstellen."

Selfie 1 Selfie 2
"Ganz nett, das fusselnde Teil. Aber die Flusen im Schnabel gehen mal gar nicht." "Da gibt's doch bestimmt was Besseres!"

Selfie 1 Selfie 2
"Hallo ... Echo? Jemand zu Hause da drinnen? ... Kann das sein? Scheint hier etwa Licht von der anderen Seite durch?" "Äh nee sorry, doch nicht. Hab mich wohl verguckt. Aber die Schnabelmuskulatur kann man hier ganz toll trainieren, denn das Gummiding gibt so schön nach. Und jedes Mal, wenn ich fest genug zupacke, macht es so komische Geräusche, schimpft kurz und wechselt die Farbe nach Rot. Was es nicht alles gibt."



Dass ein kurzer Clip eines bewegungsfaulen Kükens solch einen Aufruhr verursachen kann, hätte ich nicht gedacht. Nachdem das süße Kuschelküken einige Herzen zum Schmelzen und der kleine Fratz damit manch Welli-Liebhaber bzw. Welli-Liebhaberin um Verstand gebracht hat, heute mal ein Zwerg im Fokus, der den Herrn Züchter nahezu um seinen Verstand bringt. Das jedoch nicht nur im positiv putzigen Sinne. Gemeint ist natürlich der kleine selbsternannte Selfie-König. Denn nicht nur Ohrläppchen knabbern macht ihm unheimlichen Spaß, der Knödel hat einen Spieltrieb, der seinesgleichen sucht. Raus möchte er grundsätzlich immer. Haupthaarzupfen steht genauso auf dem Programm, wie hartnäckige Kleiderbearbeitung. Und dabei geht der zwergenhafte Quälgeist bei seinen Tätigkeiten so energisch zur Sache, dass er einem wirklich auf den Keks gehen kann. Außerdem ist der Mini-Welli eine widerspenstige Klette, die weder Scheu vor der Hand noch Probleme mit dem Knipskasten hat. Und da er wohl auch seinen Eltern gehörig an den Nerven sägt, hat er auch schon eine auf sein kleines Schnäbelchen bekommen, so dass dieses nun von einem winzigen Bluterguss geziert wird. Das Mahnmal dieser Privatsphärenverletzung wächst wieder heraus, zeigt aber auch, dass der freche Kobold einfach keine Grenzen kennt. Nummer 2 ist eigentlich der unauffälligste Zwerg der Dreierbande. Niemand schmachtet ihn an und er interessiert sich auch nicht dafür sich in Pose zu setzen. Er ist zwar auch neugierig, wie sein großer Bruder, aber geht beim Erforschen seiner Umwelt eher geruhsam zu Werke, wie sein jüngster Blutsverwandter. Ich bin schon gespannt, wie sich die Drei in den kommenden Tagen entwickeln werden.

Die Küken von Ruth und Franz sind auch auf einem guten Weg und haben bereits ihre Äuglein offen. Nummer 1 zeigt auch schon erste Stoppeln, aus welchen bald sein Flaum sprießen wird. Ruth und Franz meistern auch ihre zweite Brut bis jetzt äußerst routiniert.

Und weil aktuell wieder Fragen zwecks neuer Küken bei mir eintrudeln. Nein, aktuell brütet noch kein neues Pärchen, so dass ich noch nicht absehen kann, wann es genug Küken für alle Interessenten geben wird.

Brutpaar 1: Daphne + Rufus = Kükenaufzucht -> 3 Küken im Nest

Daphne Rufus
Weibchen: Daphne Männchen: Rufus


Küken 1 Küken 2
Küken 1 von 3
- Elterntiere: Daphne & Rufus

Status:
•  Ausgeflogen, noch nicht abgabebereit. Reserviert für die Interessenten.

Schlupfdatum: 09.12.2017
Geschlecht: männlich
Küken 2 von 3
- Elterntiere: Daphne & Rufus

Status:
•  Ausgeflogen, noch nicht abgabebereit. Reserviert für die Interessenten.

Schlupfdatum: 11.12.2017
Geschlecht: männlich


Küken 3
Küken 3 von 3
- Elterntiere: Daphne & Rufus

Status:
•  Sitzt noch im Nest, noch nicht abgabebereit. Reserviert für die Interessenten.

Schlupfdatum: 19.12.2017
Geschlecht: männlich



Brutpaar 2: Ruth + Franz = Kükenaufzucht -> 2 Küken im Nest

Ruth Franz
Weibchen: Ruth Männchen: Franz



Küken 1 Küken 2
Küken 1 von 2
- Elterntiere: Ruth & Franz

Status:
•  Sitzt noch im Nest, noch nicht abgabebereit. Reserviert für die Interessenten.

Schlupfdatum: 10.01.2018
Küken 2 von 2
- Elterntiere: Ruth & Franz

Status:
•  Sitzt noch im Nest, noch nicht abgabebereit. Reserviert für die Interessenten.

Schlupfdatum: 13.01.2018